Satzung

Die broken hearts stiftung mit Sitz in der Wedemark (Niedersachsen) ist eine Treuhandstiftung der Stiftung Herzschlag, Burgwedel. Sie wurde am 1.12.2011 gegründet und mit Freistellungsbescheid des Finanzamt Winsen/Luhe als gemeinnützig anerkannt. Die Gemeinnützigkeit wurde seither vom Finanzamt immer wieder bestätigt. Ein aktueller Freistellungsbescheid liegt vor und kann bei begründetem Interesse auf Anfrage zugestellt werden.

Durch die Gemeinnützigkeit können Spenden an die Stiftung von der privaten Einkommensteuer in Abzug gebracht werden, Spendenbescheinigungen werden auf Anfrage bzw. bei Mitteilung der Adressdaten auf dem Überweisungsbeleg zugestellt.

Der Stiftungszweck lautet auszugsweise wie folgt:

  • Maßnahmen zur aktiven Unterstützung der Wiedereingliederung in die Gesellschaftund der Gesundung von persönlich und/oder wirtschaftlich hilfsbedürftigen Personen, die Opfer des Menschenhandel geworden sind.
  • Organisation von Informations-, Aus- und Fortbildungsveranstaltungen und sonstige Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Menschenhandel.
  • Finanzielle und sonstige Unterstützung von Organisationen und anderen Einrichtungen, die den Betroffenen von Menschenhandel helfen und ihre Wiedereingliederung in die Gesellschaft nachhaltig fördern.
  • Maßnahmen zur Verhinderung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten im Zusammenhang mit Menschenhandel.
  • Maßnahmen, die darauf abzielen, geschlechterspezifische Benachteiligungen zu verhindern oder zu reduzieren, die ihrerseits mitursächlich für Menschenhandel sind.