Polizei

Die Zahl der ermittelten Fälle erscheint mit rund 500-600 pro Jahr eher gering (siehe BKA-Lagebild). Es wird vermutet, dass die Dunkelziffer viel höher ist.

Für die Polizei gibt es einige Barrieren, die eine fachkundige Ermittlung erschweren:

  • Unterschiedliche Strukturen und Kompetenzen bei der Polizei je Bundesland aufgrund der föderalistischen Struktur.
  • Keine klaren Zuständigkeiten der politischen Behörden.
  • Die Ermittlung und Beweisführung ist in diesem Deliktsfeld durch zahlreiche Faktoren erschwert, es kommt selten zu einer Verurteilung.
  • Geringe Aussagebereitschaft und sehr wenige Selbstanzeigen durch Opfer; Fälle kommen eher durch Zufall an die Oberfläche (z.B. bei Kontrollaktionen anderer Delikte)
  • Mangelndes Vertrauen der Betroffenen in die Polizei durch Vorgeschichte in den Heimatländern.
  • Organisierte Kriminalität verbunden mit hohen Geldeinnahmen und Korruption im staatlichen/ privatwirtschaftlichen Bereich; Täter besitzen häufig Macht, Einfluss und Finanzkraft.
  • Ungeklärter oder illegaler Aufenthaltsstatus der Betroffenen führt zu Abschiebung, wenn diese aus einem Drittland stammen und nicht aussagen.
  • Hohe physische und psychische Belastung der Betroffenen erschweren Beweisführung (durch Strafprozess zudem auch Gefahr der Retraumatisierung)