Über 40 Hilfsorganisationen in Deutschland beschäftigen sich mit den Auswirkungen von Menschenhandel, viele als Fachberatungsstelle mit offiziellem Mandat des Landes. Der Fokus liegt bislang auf dem Thema Frauen- oder Kinderhandel und meist fokussiert auf nur einem Bundesland. Das Thema "Zwangsarbeit" ist zwar vielfach präsent aber Hilfsangebote sind noch im Entstehen, die regionalen Gewerkschaften versuchen hier ein Angebot aufzubauen.

Eine Auswahl in alphabetischer Reihenfolge finden Sie hier:

  • Arbeit und Leben, Berlin, Hannover, Oldenburg
  • Berliner Bündnis gegen Menschenhandel, Berlin
  • Contra, Schleswig Holstein
  • ecpat, Freiburg, deutschland/weltweit
  • FIM, Frankfurt, Hessen
  • International Justice Mission, Berlin, deutschland/weltweit
  • Jadwiga, München, Bayern
  • KOK, Berlin (Dachverband)
  • Kobra, Hannover, Niedersachen
  • KOOFRA, Hamburg
  • Solwodi, Boppard, deutschlandweit