Designwettbewerb 2012

Auch 2012/13 wurde ein Designwettbewerb ausgeschrieben. Wie im Vorjahr wurde dieser zusammen mit dem Kooperationspartner Design Factory International (DFI), Hamburg und seinen Studierenden durchgeführt werden.

Es geht bei dem Wettbewerb um die mutige und kreative Kommunikation von Themen im Bereich Menschenhandel/Sklaverei in Deutschland. Doch dieses Mal sind die Grenzen der Aufgabestellung etwas enger gesteckt als im Vorjahr. Die jungen Menschen waren aufgefordert, zu dem Thema „Sklaverei – heute?!“ ein Poster zu erstellen, der die Zivilgesellschaft auf das Thema Arbeitsausbeutung/Sklaverei in Deutschland aufmerksam macht. Es ging um die Frage, was hat Sklaverei heute mit Deutschland zu tun.

Teilnehmen durften Studierende der DFI. Dabei konnte allein oder in Gruppen bis maximal 3 Teilnehmer gearbeitet werden. Der Wettbewerb startete im Herbst 2012, Abgabe der Arbeiten war Januar 2013. Die fertigen Plakate wurden in den Räumen der Flo Peters Gallery in Hamburg am 8. Februar 2013 der Öffentlichkeit präsentiert und von einer Experten-Jury prämiert. Eine Broschüre fasst alle Ergebnisse zusammen. Darüber hinaus ist nun eine Ausstellung mit rund 80 Poster entstanden, die gegen eine Gebühr ausgeliehen werden kann.